Indische & Kolonialstil Möbel erzählen von exotischen Orten und vergangenen Zeiten

Filter schließen
von bis
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
1 von 6
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Antiker, runder Beistelltisch mit schwarzer Patina Antiker, runder Beistelltisch mit schwarzer Patina
neuer Wareneingang - Beschreibung folgt
650,00 € *
Blaugrüner Almirah mit Schublade Blaugrüner Almirah mit Schublade
Wunderschöner, klassischer Vorratsschrank in einer guten, kompakten Größe. Aus massiven Teakholz, mit aufwendig gefertigten Kassettentüren und Kranzleiste. Durch die blaugrüne Farbpatina scheint das warme Braun des Teakholz durch....
1.150,00 € *
Kleine ziselierte indische Truhe Kleine ziselierte indische Truhe
neuer Wareneingang - Beschreibung folgt
250,00 € *
Kleine Schatztruhe aus Teak Kleine Schatztruhe aus Teak
neuer Wareneingang - Beschreibung folgt
250,00 € *
Kleines indisches Sideboard mit Elefantentür Kleines indisches Sideboard mit Elefantentür
neuer Wareneingang - Beschreibung folgt
940,00 € *
Kleines indisches Sideboard mit markanter schwarz-weißer Patina Kleines indisches Sideboard mit markanter...
neuer Wareneingang - Beschreibung folgt
920,00 € *
Naturfarbener indischer Konsolentisch 93cm breit Naturfarbener indischer Konsolentisch 93cm breit
neuer Wareneingang - Beschreibung folgt
630,00 € *
Indisches TV Board mit Mosaiktüren Indisches TV Board mit Mosaiktüren
neuer Wareneingang - Beschreibung folgt
1.580,00 € *
Indisches Sideboard mit Mosaiktüren Indisches Sideboard mit Mosaiktüren
neuer Wareneingang - Beschreibung folgt
1.720,00 € *
kleiner, blau-weißer indischer Beistellschrank 76 cm H kleiner, blau-weißer indischer Beistellschrank...
neuer Wareneingang - Beschreibung folgt
430,00 € *
bläulicher indischer Truhentisch bläulicher indischer Truhentisch
neuer Wareneingang - Beschreibung folgt
385,00 € *
kleiner, blau-weißer indischer Schrank 111 cm H kleiner, blau-weißer indischer Schrank 111 cm H
neuer Wareneingang - Beschreibung folgt
1.260,00 € *
1 von 6

Indische & Kolonialstil Möbel 

Die Komposition aus traditioneller Handwerkskunst und Formensprache mit dem Mode- und Wohnstil früherer Kolonialmächte und der Affinität zu edlen Hölzern, v.a. Teak, prägen das Erscheinungsbild von Möbeln im Kolonialstil. 

So wurde der indische Möbelstil durch die britische Kolonialisierung Indiens im 19. Jahrhundert vielfältig beeinflusst. Klassische Kolonialmöbel mit ihren massiven Schreibtischen, edlen Schrankvitrinen und reizvollen Überseekoffer und -kisten erinnern an die Zeit großer, herrschaftlicher Häuser und Landsitze.

Doch neben den eleganten, klassischen und zeitlosen Formen des Kolonialstils entwickelte sich auch ein spannender Stilmix mit viel Liebe zu handgeschnitzten Details. In aufwändiger Handarbeit werden Materialien wie Teak und Mango kostbar verziert und zu ganz eigenen Möbeln verarbeitet. Ornamentale und florale Elemente sowie Figurenschnitzereien und Motive aus dem Hinduismus und zeichnen solche indischen Möbel aus. 

Indische Möbel aus recycelten Holz

Vereinzelt gibt es noch alte, original erhalten indische Möbelstücke, wie beispielsweise traditionelle Damchyias (spezielle Sideboards), Truhen oder Schränkchen. Ein paar solcher Unikate finden Sie in unserem Sortiment.

Der Großteil der heute angebotenen indischen Möbel ist jedoch entweder komplett neu, oder wie in unserem Fall, aus recyceltem, massivem Altholz und antiken Bauteilen hergestellt.

Im Nord-Westen Indiens, genauer gesagt in Rajasthan, hat sich über Jahrzehnte eine Handwerkssparte entwickelt, die aus allen Landesteilen Indiens antike Türen, Fensterläden, Portale, und Säulen sowie verwertbares Teak und Mango Altholz sammelt und in Handarbeit zu Möbeln verarbeitet.

Gerade im Hinblick auf den heutigen Zeitgeist, schonend und nachhaltig mit den natürlichen Ressourcen umzugehen, rückt die Wiederverwertung von Holz mehr und mehr in den Fokus. So trägt recyceltes Holz beispielsweise zu einem verringerten Holzeinschlag bei, d.h. es senkt den Bedarf an frisch geschlagenem Holz und schont damit die Umwelt. Zusätzlich trägt Recycling von Holz zur Vermeidung von Holzabfällen bei, was sich in der Bauindustrie schon sehr lange bewährt hat – man denke an Pressspan- oder Dämmplatten aus Holzspänen.

Auch bei Möbeln setzt sich dieser Trend zur Wiederverwertung hochwertiger, natürlicher Materialien immer mehr durch – „Upcycled furniture“ ist bereits ein stehender Begriff in der Branche und Möbel aus recyceltem Holz etablieren sich mehr und mehr als Alternative zu neuwertigen Stücken aus Serienfertigungen.

So wird durch die Wiederverwendung von massivem Altholz nicht nur eine nachhaltige Holzverarbeitung unterstützt, sondern auch ein wertvoller Beitrag zur Erhaltung einer alten traditionellen indischen Handwerkskunst geleistet. 

Antike Türen, Kopfbretter oder Fensterläden mit ihren prachtvollen Schnitzereien und reliefartigen Verzierungen werden gereinigt, ggf. an einigen Stellen restauriert und mit recyceltem Teak- oder Mango-Holz zu einem neuen Ganzen zusammengefügt. Spuren der ursprünglichen Farbgebung gehören ebenso zum Erscheinungsbild wie unebene Oberflächen und ein gewisser „used look“. Sie zeugen von Handarbeit und einer langen Geschichte.

So entstehen Schränke, Kommoden, Bücherregale, kleine Nachtkästchen oder Beistelltische mit einem ganz individuellen Look: Shabby Chic mit indischem Touch oder indischer Kolonialstil!

Durch ihre individuelle Farbgebung, ihre unverwechselbare alte Patina und ihre eingeschnitzten Säulen, kleinen Türbögen und handgeschnitzten Verzierungen werden solche Möbelstücke stets zu einem Unikat. 

Wohnideen mit Indischen Möbeln

Handgefertigte Teak- und Massivholzmöbel im Indischen oder Kolonialstil, beispielsweise ein indisches Sideboard, sorgen für einen Hauch von Exotik und bringen den Geschmack von Fernweh und Geschichte in Ihr Zuhause. Je nach persönlichem Geschmack kann der indische Kolonialstil eher harmonisch klassisch mit dunklen Oberflächen oder farbenfroh exotisch umgesetzt werden.

Beim klassischen Stil ist es wichtig, helle Akzente in Creme oder leichtem Beige zu setzen, damit es insgesamt nicht zu dunkel wird. Helle Bezüge und Kissen aus Leinen eignen sich ebenso wie robuste Baumwollstoffe in hellen Naturtönen. Als Gegenstück zu den doch eher schweren Kolonialstil Möbeln kann man die Einrichtung mit luftigen Stücken aus Korbgeflecht oder Rattan ergänzen. Oder – wer es kontrastreicher mag – mit modernen hellen Möbeln. Mit ihren klaren Linien erzeugen sie einen spannenden Stilmix und lassen die Einrichtung zeitgenössischer erscheinen.

Alte Truhen im Vintage-Look eignen sich hervorragend als Couch-­ oder Beistelltisch und versprühen einen zusätzlichen Hauch von Fernweh. Kelim Teppiche, ein alter Globus, antike Seekarten, Accessoires aus Messing oder Naturstein, Schalen aus Holz, Bananenblättern oder Bambus sind nicht nur dekorativ, sondern eine hervorragende Ergänzung zum indischen Kolonialstil.

Für alle, die es bunter und exotischer mögen, sind farbige indische Schränke, bunte indische Sideboards und indische Vitrinen in kräftigem Gelb, Grün oder Blau die Möbel der Wahl. Kombiniert mit Poufs aus Leder oder Stoff, farbenfrohen Kelims und niedrigen Bestelltischen aus antiken Getreidemörsern bilden sie ein stimmiges Gesamtbild, das den Betrachter sofort an ferne Länder und exotische Kulturen denken lässt. Wichtig ist dabei, nach Möglichkeit in einer Farbfamilie zu bleiben oder harmonisierende Farbtöne zu verwenden, damit das Erscheinungsbild nicht zu grell und chaotisch wird. Neutrale Holztöne mit einem antiken Finish eignen sich sehr gut als Ergänzung.

Wer ein wenig Boho-Flair in sein Zuhause bringen möchte, der kann auch nur wenige farbenfrohe indische Möbel zu seiner bestehenden Einrichtung dazustellen. Exotische Pflanzen wie Orchideen, Zimmerpalmen oder Bromelien bringen zusätzliche Farbe und Frische in den Raum.

Indische & Kolonialstil Möbel   Die Komposition aus traditioneller Handwerkskunst und Formensprache mit dem Mode- und Wohnstil früherer Kolonialmächte und der Affinität zu edlen... mehr erfahren »
Fenster schließen
Indische & Kolonialstil Möbel erzählen von exotischen Orten und vergangenen Zeiten

Indische & Kolonialstil Möbel 

Die Komposition aus traditioneller Handwerkskunst und Formensprache mit dem Mode- und Wohnstil früherer Kolonialmächte und der Affinität zu edlen Hölzern, v.a. Teak, prägen das Erscheinungsbild von Möbeln im Kolonialstil. 

So wurde der indische Möbelstil durch die britische Kolonialisierung Indiens im 19. Jahrhundert vielfältig beeinflusst. Klassische Kolonialmöbel mit ihren massiven Schreibtischen, edlen Schrankvitrinen und reizvollen Überseekoffer und -kisten erinnern an die Zeit großer, herrschaftlicher Häuser und Landsitze.

Doch neben den eleganten, klassischen und zeitlosen Formen des Kolonialstils entwickelte sich auch ein spannender Stilmix mit viel Liebe zu handgeschnitzten Details. In aufwändiger Handarbeit werden Materialien wie Teak und Mango kostbar verziert und zu ganz eigenen Möbeln verarbeitet. Ornamentale und florale Elemente sowie Figurenschnitzereien und Motive aus dem Hinduismus und zeichnen solche indischen Möbel aus. 

Indische Möbel aus recycelten Holz

Vereinzelt gibt es noch alte, original erhalten indische Möbelstücke, wie beispielsweise traditionelle Damchyias (spezielle Sideboards), Truhen oder Schränkchen. Ein paar solcher Unikate finden Sie in unserem Sortiment.

Der Großteil der heute angebotenen indischen Möbel ist jedoch entweder komplett neu, oder wie in unserem Fall, aus recyceltem, massivem Altholz und antiken Bauteilen hergestellt.

Im Nord-Westen Indiens, genauer gesagt in Rajasthan, hat sich über Jahrzehnte eine Handwerkssparte entwickelt, die aus allen Landesteilen Indiens antike Türen, Fensterläden, Portale, und Säulen sowie verwertbares Teak und Mango Altholz sammelt und in Handarbeit zu Möbeln verarbeitet.

Gerade im Hinblick auf den heutigen Zeitgeist, schonend und nachhaltig mit den natürlichen Ressourcen umzugehen, rückt die Wiederverwertung von Holz mehr und mehr in den Fokus. So trägt recyceltes Holz beispielsweise zu einem verringerten Holzeinschlag bei, d.h. es senkt den Bedarf an frisch geschlagenem Holz und schont damit die Umwelt. Zusätzlich trägt Recycling von Holz zur Vermeidung von Holzabfällen bei, was sich in der Bauindustrie schon sehr lange bewährt hat – man denke an Pressspan- oder Dämmplatten aus Holzspänen.

Auch bei Möbeln setzt sich dieser Trend zur Wiederverwertung hochwertiger, natürlicher Materialien immer mehr durch – „Upcycled furniture“ ist bereits ein stehender Begriff in der Branche und Möbel aus recyceltem Holz etablieren sich mehr und mehr als Alternative zu neuwertigen Stücken aus Serienfertigungen.

So wird durch die Wiederverwendung von massivem Altholz nicht nur eine nachhaltige Holzverarbeitung unterstützt, sondern auch ein wertvoller Beitrag zur Erhaltung einer alten traditionellen indischen Handwerkskunst geleistet. 

Antike Türen, Kopfbretter oder Fensterläden mit ihren prachtvollen Schnitzereien und reliefartigen Verzierungen werden gereinigt, ggf. an einigen Stellen restauriert und mit recyceltem Teak- oder Mango-Holz zu einem neuen Ganzen zusammengefügt. Spuren der ursprünglichen Farbgebung gehören ebenso zum Erscheinungsbild wie unebene Oberflächen und ein gewisser „used look“. Sie zeugen von Handarbeit und einer langen Geschichte.

So entstehen Schränke, Kommoden, Bücherregale, kleine Nachtkästchen oder Beistelltische mit einem ganz individuellen Look: Shabby Chic mit indischem Touch oder indischer Kolonialstil!

Durch ihre individuelle Farbgebung, ihre unverwechselbare alte Patina und ihre eingeschnitzten Säulen, kleinen Türbögen und handgeschnitzten Verzierungen werden solche Möbelstücke stets zu einem Unikat. 

Wohnideen mit Indischen Möbeln

Handgefertigte Teak- und Massivholzmöbel im Indischen oder Kolonialstil, beispielsweise ein indisches Sideboard, sorgen für einen Hauch von Exotik und bringen den Geschmack von Fernweh und Geschichte in Ihr Zuhause. Je nach persönlichem Geschmack kann der indische Kolonialstil eher harmonisch klassisch mit dunklen Oberflächen oder farbenfroh exotisch umgesetzt werden.

Beim klassischen Stil ist es wichtig, helle Akzente in Creme oder leichtem Beige zu setzen, damit es insgesamt nicht zu dunkel wird. Helle Bezüge und Kissen aus Leinen eignen sich ebenso wie robuste Baumwollstoffe in hellen Naturtönen. Als Gegenstück zu den doch eher schweren Kolonialstil Möbeln kann man die Einrichtung mit luftigen Stücken aus Korbgeflecht oder Rattan ergänzen. Oder – wer es kontrastreicher mag – mit modernen hellen Möbeln. Mit ihren klaren Linien erzeugen sie einen spannenden Stilmix und lassen die Einrichtung zeitgenössischer erscheinen.

Alte Truhen im Vintage-Look eignen sich hervorragend als Couch-­ oder Beistelltisch und versprühen einen zusätzlichen Hauch von Fernweh. Kelim Teppiche, ein alter Globus, antike Seekarten, Accessoires aus Messing oder Naturstein, Schalen aus Holz, Bananenblättern oder Bambus sind nicht nur dekorativ, sondern eine hervorragende Ergänzung zum indischen Kolonialstil.

Für alle, die es bunter und exotischer mögen, sind farbige indische Schränke, bunte indische Sideboards und indische Vitrinen in kräftigem Gelb, Grün oder Blau die Möbel der Wahl. Kombiniert mit Poufs aus Leder oder Stoff, farbenfrohen Kelims und niedrigen Bestelltischen aus antiken Getreidemörsern bilden sie ein stimmiges Gesamtbild, das den Betrachter sofort an ferne Länder und exotische Kulturen denken lässt. Wichtig ist dabei, nach Möglichkeit in einer Farbfamilie zu bleiben oder harmonisierende Farbtöne zu verwenden, damit das Erscheinungsbild nicht zu grell und chaotisch wird. Neutrale Holztöne mit einem antiken Finish eignen sich sehr gut als Ergänzung.

Wer ein wenig Boho-Flair in sein Zuhause bringen möchte, der kann auch nur wenige farbenfrohe indische Möbel zu seiner bestehenden Einrichtung dazustellen. Exotische Pflanzen wie Orchideen, Zimmerpalmen oder Bromelien bringen zusätzliche Farbe und Frische in den Raum.

Zuletzt angesehen